Kölner Spediteure üben für den Ernstfall

Übung macht den Meister - "ein gut funktionierender Hochwasserschutz und ein reibungsloser Ablauf im Ernstfall müssen regelmäßig geübt werden." Unter diesem Motto führten die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB) auch in diesem Jahr wieder ihre jährliche Hochwasserschutzübung durch. Vom 28. bis 29. Juni 2019 wurden die mobilen Hochwasserschutzwände und -tore im Bereich Köln-Mülheim (Am Faulbach bis Nathan-Kahn-Straße) und Köln-Rodenkirchen (Barbarastraße bis Hombergstraße) geschlossen. Zudem fand in diesem Jahr im Retentionsraum Köln-Porz/Langel - Niederkassel-Lülsdorf erstmalig eine groß angelegte Übung in Zusammenarbeit mit der Stadt Niederkassel statt, bei der die Flutung simuliert und ein Pumpwerk in Betrieb genommen wird. Hierzu wurde durch die Feuerwehren der Stadt Köln und der Stadt Niederkassel sowie dem THW Köln-Ost eine über 1 km lange Wassertransportleitung zwischen Rhein und Pumpwerk gebaut.Über 150 Einsatzkräfte, zusammengesetzt aus Personal der StEB, der Stadt Köln sowie Hilfsorganisationen und Partnerfirmen aus den Bereichen Logistik, Aufbau und Bewachung waren im Einsatz und rüsteten sich für den Ernstfall.

Dienstleistungs­verbund
Fachkräfteinitiative NRW

Projekt: Mitarbeitervorteils­programm in der Logistik (MiVoLo) erfolgreich abgeschlossen

Das Mitarbeitervorteilsprogramm in der Logistik (MiVoLo) hat die am Projekt beteiligten Speditions-und Logistikunternehmen dabei unterstützt, die Herausforderungen des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels anzugehen. Unter dem Lösungsansatz sind alle Maßnahmen zu verstehen, die dazu dienen, die Beschäftigten in den Unternehmen zu fördern, zu stärken und zu motivieren.

Aktuelles

Verbundprojekt "Gesund­heitsförderliche Arbeitsgestaltung für digitalisierte Dispositions- und Dokumentationsaufgaben in der logistik (Pro-DigiLog)" am 01. April 2017 gestartet

Unter dem Konsortialführer "Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik der Universität Duisburg-Essen" sowie weiteren Partnern widmet sich der VSL NRW den Folgen der Digitalisierung für die Arbeitsgestaltung in der Logistik.

Kontakt
VSL NRW e.V./ DiaLog GmbH
Sarah Noemi Freund
Engelbertstr. 11
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211 738 58 86
E-Mail: sarah.freund@vsl-nrw.de